Warum ist Beckenbodentraining keine Frage des Alters?

Ein schwacher und untrainierter Beckenboden kann sich vielfach, auch schon in jungen Jahren, bemerkbar machen.

Wir haben Ihnen hier die Wichtigsten Punkte zusammengestellt:

VERMINDERTE STABILITÄT

  • Schmerzen im Beckenbereich
  • Rückenschmerzen
  • Schlechte Körperhaltung und haltungsbedingte Probleme
  • Erhöhte Verletzungswahrscheinlichkeit bei Sport und Aktivität

INKONTINENZ UND BLASENSCHWÄCHE

  • Unfreiwilliger Harnverlust
  • Unfreiwilliger Stuhlverlust und / oder Blähungen
  • Blasenschwäche

SCHLECHTE DURCHBLUTUNG

  • Schwellungen – ein Verlust der Pumpfunktion der Beckenbodenmuskulatur kann zu Schwellungen oder Beckenstauungen führen.

News & Blog

Alle anzeigen

Rückbildung nach der Geburt mit PelviPower

Ihr Beckenboden ist u.a. verantwortlich für die Schließung Ihrer Körperöffnungen, er sichert somit die Kontinenz (Darm/Blase). Es ist völlig normal, dass sich die Beckenbodenmuskulatur während der Schwangerschaft verändert.

Kräftigung der Beckenboden-Muskulatur

Das PelviPower Training ist die schnellste, einfachste und effektivste Art und Weise seine Beckenbodenmuskulatur optimal zu kräftigen und zu trainieren. Wer Spaß an der Bewegung hat und auch im Alltag ein Beckenbodentraining einbauen möchte, der sollte hier jetzt weiterlesen.

Sie möchten immer am aktuellen Stand sein? Melden Sie sich jetzt unverbindlich für unseren Newsletter an.